FIMER FLEXA AC-Ladesysteme

Wechselstrom-Ladestationen (bis 22 kW) werden gemeinhin als "Ladepunkte" bezeichnet. Sie müssen ein Aufladen der Fahrzeuge an Orten garantieren, an denen das Fahrzeug normalerweise parkt – wie z.B. auf öffentlichen Plätzen (Straßen und Parkplätze), halböffentlichen Plätzen (z.B. bezahlte Parkplätze) oder auch privaten Plätzen.

Diese Systeme erfüllen mehrheitlich die Bedürfnisse der Anwender, da die Autonomie der Batterien, die während der durchschnittlichen Parkdauer eines Autos aufgeladen werden, die täglich zurückgelegte Strecke übersteigt.

Betrachtet man ein Fahrzeug mit einem 50 kWh-Batteriesatz, so wird dieser über ein AC-System (22 kW) in etwa 2,5 Stunden vollständig aufgeladen. Im Falle von Fahrzeugen mit 100 kWh-Batterien wird es in etwa 5 Stunden vollständig aufgeladen sein.

Die tatsächliche Leistung des Ladevorgangs hängt von der Leistung des bordeigenen Batterieladegeräts ab, welche die AC/DC-Wandlung durchführt und die in heutigen E-Fahrzeigen eingesetzten Lithium-Ionen-Batterie auflädt.